Aufrufe
vor 2 Monaten

O+P Fluidtechnik 6/2020

  • Text
  • Systeme
  • Anwendungen
  • Wartung
  • Produkte
  • Maschine
  • Sensoren
  • Entwicklung
  • Unternehmen
  • Industrie
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 6/2020

HYDRAULIKPRESSEN

HYDRAULIKPRESSEN WIRTSCHAFTLICH UMGERÜSTET − PRODUKTIONS-EFFIZIENZ ERHÖHT PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Wie pusht man einen eingespielten Fertigungsprozess und steigert parallel dazu die Anwendungs-Flexibilität, ohne massiv in ein komplett neues Produktions-Equipment investieren zu müssen? Vor dieser Herausforderung stand ein tschechischer Zulieferer von Automotive-Komponenten, als es um die Fortführung der Herstellung von Tank Straps (Metallgurte zur Befestigung von Autotanks) ging. Um zwei vorgefertigte Blechteile durch Clinchen zu besagten Metallgurten zu verbinden kamen bis dato ein Mehrpunkt-Werkzeug der Firma Tox Pressotechnik aus Weingarten und ein vorhandenes Pressensystem zum Einsatz. Doch nach längerer Produktionszeit erwies sich der Clinch-Prozess als nicht mehr effizient genug. Es stellte sich heraus, dass zwar das Mehrpunkt-Werkzeug zum Clinchen aktuell und auch künftig durchaus den steigenden Anforderungen gerecht wird, die Presse dagegen nicht mehr mithalten kann. So kam es zur Evaluation eines neuen Pressensystems und hier machte eine universell nutzbare C-Gestell-Presse der Baureihe PC aus dem Hause Tox Pressotechnik das Rennen. INVESTMENT FÜR DIE PRODUKTIONSTECHNISCHE ZUKUNFT Bei den C-Gestell-Pressen des Typs PC handelt es sich um standardisierte Präzisionspressen, die auf einem massiven, geschweißten Grundgestell basieren, das sich durch eine stabile Bauweise sowie eine minimale Aufbiegung auszeichnet. Der tschechische Zulieferer entschied sich für die Baugröße PC 075, ausgelegt für maximale Presskräfte bis 771 kN und ausgerüstet mit einer 4-Säulen-Stößelführung vom Typ STOE. Zur Aufnahme des vorhandenen Werkzeugs musste lediglich die Abmessung des Pressentischs in der Breite von 446 mm (Standard) auf 596 mm angepasst werden, während die Länge bei standardmäßigen 896 mm blieb. Darüber hinaus erweiterte man den Werkzeug-Einbauraum von 400 mm (Standard) auf 650 mm Höhe und vergrößerte den Werkzeughub von 255 mm (Standard) auf nunmehr 300 mm. Zur Erzeugung der Presskräfte wurde ein pneumohydraulischer Antriebszylinder der Baureihe Tox-Kraftpaket vom Typ X-K 075 gewählt, der bei 6 bar Druckluft eine maximale Presskraft bis 771 kN bereitstellt. Der Antriebszylinder ist gekennzeichnet durch eine hohe Leistungsdichte bei kompakter Ausführung, wobei der Zylinder 34 O+P Fluidtechnik 2020/06 www.oup-fluidtechnik.de

HYDRAULIKPRESSEN Tank Strap, bestehend aus zwei Blechteilen, die mittels Mehrpunkt-Werkzeug in einem Hub mit vier Clinch-Punkten miteinander verbunden werden und der Druckübersetzer nebeneinander angeordnet sind und dadurch eine kurz bauende Einheit bilden. Der maximale Hub beträgt 300 mm, davon 21 mm als Krafthub. Der einstellbare Hub ermöglicht es, das Werkzeug weit zu öffnen, um die zu clinchenden Tankgurt-Komponenten ungehindert einlegen bzw. die montierten Bauteile schnell entnehmen zu können. Der Zustellhub bis zum Erreichen des Krafthubs bzw. nach dem Clinchen der Rückhub kann sehr schnell erfolgen, wodurch sich unproduktive Nebenzeiten minimieren lassen. ERFOLGREICHER RETROFIT AUS EINER HAND Zur Bedienung und Steuerung der Presse ist eine 2-Hand-Steuerung vom Typ TOX-STE 328 installiert. Außerdem orderte der Betreiber zur Überwachung und Qualitätssicherung das Clinch- und Prozessüberwachungssystem TOX-CEP 400 T und erhielt somit aus einer Hand ein komplettes Pressensystem. Das Pressensystem ist mit einer Sicherheits-Einhausung versehen, bestehend aus einem dreiseitig umschließenden Aluprofilgehäuse mit Makrolon-Schutzverkleidung. Der Betreiber baute das vorhandene Mehrpunkt-Clinch-Werkzeug in Eigenregie in das neue Pressensystem ein und verfügt nun POINTIERT PRESSKRÄFTE BIS 771 KN EINSTELLBARER HUB PRESSENSYSTEM MIT SICHERHEITS-EINHAUSUNG PRESSE FLEXIBEL UMRÜSTBAR über ein auf den neuesten Stand gebrachtes Produktionsmittel einschließlich lückenloser Prozess- und Qualitätsüberwachung. Da das Pressensystem universell nutzbar ist, kann das Werkzeug je nach Bedarf schnell ausgetauscht und die Presse flexibel für künftige Aufgaben ausgerüstet werden. www.tox-pressotechnik.com Hydraulik-Leitungstechnik von Anschluss zu Anschluss Reduzieren Sie Beschaffungsaufwände und optimieren Sie Materialflüsse und Lagerbestände. Senken Sie Montagezeiten und beugen Sie Montagefehlern vor. Mit STAUFF als Ihr leistungsfähiger Partner für Fluidtechnik-Komponenten, Systeme und Dienstleistungen mit Mehrwert aus einer Hand. Erfahren Sie mehr unter www.stauffline.com

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.