Aufrufe
vor 2 Wochen

O+P Fluidtechnik 7-8/2022

  • Text
  • Wwwengineeringnewsnet
  • Voith
  • Produkte
  • Maschinen
  • Aachen
  • Energie
  • Einsatz
  • Zudem
  • Anwendungen
  • Unternehmen
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 7-8/2022

AUTOMATISIERUNG

AUTOMATISIERUNG FLUIDIKLÖSUNGEN FÜR AUTOMATISIERUNGSUMGEBUNGEN REIBUNGSLOSE KOMMUNIKATION Für Produktions- und Betriebsleiter, aber auch für Projektleiter, Programmierer oder Ingenieure ist Digitalisierung essenziell, um Prozesse in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie optimal zu automatisieren. Dabei stellt sich immer wieder die Frage, wie sich Komponenten und Systeme möglichst unkompliziert in die Anlage integrieren lassen und sich zeitaufwändiges, oft auch fehlerträchtiges Konfigurieren vermeiden lässt. PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Das Unternehmen Bürkert Fluid Control Systems bietet dafür Fluidiklösungen an, die sich einfach in jede Automatisierungsumgebung einbinden lassen. Sie unterstützen ASi, CANopen, IO-Link, PB-DP und verschiedenste Ethernet-Protokolle, sodass sich für jeden Einsatzbereich die passende Kommunikationsschnittstelle finden lässt. Die Spanne reicht von Gateways über die Einbindung per Add-On-Profil (AOP) in die Rockwell-Engineering-Umgebung oder durch ein Hardware Support Package (HSP) in eine Siemens-Umgebung. Der weltweit tätige Fluidikspezialist kann hier seine jahrzehntelange Erfahrung einbringen und bei Bedarf individuell abgestimmte Lösungen erarbeiten, bei denen das Kosten-/Nutzenverhältnis stimmt. Als „Dienstleistungsschnittstelle“ gibt es zudem die eigene Service-Mannschaft „BürkertPlus“, die Inbetriebnahmen präventiv begleiten kann, Geräte für eine einfache Inbetriebnahme vorkonfiguriert und alle notwendigen Dokumentationen erstellt. REGELVENTILE, SENSOREN UND ELEKTRO- PNEUMATISCHE AUTOMATISIERUNGSSYSTEME Da es für die Automatisierung keine Pauschallösungen gibt, ist das Programm an Produkten und Systemen, die sich einfach in die Anlagen einbinden lassen, breit gefächert. Es reicht vom einfachen Regelventil über Sensoren bis hin zu dezentralen Lösungen zur Prozessautomatisierung, zum Beispiel mit intelligenten Steuerköpfen, die vielfältige Diagnosemöglichkeiten eröffnen. Hinzu kommen kompakte Ventilinseln, die alle weltweit industrieüblichen Kommunikationsmöglichkeiten bieten. Die pneumatische Ventilinsel Typ 8647 AirLINE SP beispielsweise ist ein Autoren: Werner Bennek, Produktexperte Industrielle Kommunikation, und Michael Rausch, Segment & Project Manager Hygienic bei Bürkert Fluid Control Systems modulares, elektropneumatisches Automatisierungssystem aus Anschluss- und Ventilbaugruppen. Die Ventilinsel ist nahtlos in das dezentrale Peripheriesystem SIMATIC ET 200SP HA (High Availability) von Siemens integriert, also in einem kompakten, leistungsfähigen Automatisierungssystem zusammengefasst. Der Typ 8647 dient dazu, pneumatische Vorsteuerventile direkt in die SIMATIC-Welt einzubinden und über diese anzusteuern. An die pneumatischen Ausgänge können pneumatisch betätigte Prozessventile, Pneumatikzylinder oder andere pneumatische Komponenten angeschlossen werden. Sind an den pneumatischen Komponenten Rückmelder installiert, kann die Stellung der angesteuerten pneumatischen Komponenten am zugehörigen Vorsteuerventil angezeigt werden. Dadurch lassen sich bei Inbetriebnahme Wartung und Zeit sparen. Vor allem für Getränkeindustrie und Brauereien interessant ist die kompakte Ventilinsel Typ 8652 AirLINE, die sich ebenfalls einfach in übergeordnete Automatisierungssysteme integrieren lässt. Individuelle Einstellungen am Gerät können entweder über Display und Tasten, einen Webserver oder über die Service- Schnittstelle vorgenommen werden. Die neuen Diagnosefunktionen auf dem LC-Display können sowohl in Klartext als auch symbolisch dargestellt werden. Dies vereinfacht die Zuordnung der angezeigten Meldungen. Darüber hinaus ist eine Diagnosemeldung an die Steuerung möglich. Somit ist ein schneller Überblick über den Anlagenzustand möglich. Der Hardwareaufbau ist optimiert für die Schaltschrankbodenmontage. Eine Montage an der Hutschiene ist selbstverständlich auch realisierbar. Darüber hinaus gewährleisten wichtige Pneumatikfunktionen erhöhte Prozesssicherheit. So verhindern z. B. Rückschlagventile in den Abluftkanälen ungewolltes auslösen durch entstehende Druckspitzen. Bild: Bürkert Fluid Control Systems www.buerkert.de 24 O+P Fluidtechnik 2022/07-08 www.oup-fluidtechnik.de

PNEUMATISCHES VENTILSYSTEM FÜR MEHR INTEROPERABILITÄT Das Advanced Valve Ventilsystem mit Advanced Electronic System (AES) Profinet und Ethernet/IP von Aventics gibt es jetzt mit vorinstallierter Open Platform Communications Unified Architecture (OPC UA). Ein Ventilsystem mit OPC UA vereinfacht die Kommunikation mit übergeordneten Systemen, da Daten und Analysen über das Ventilsystem empfangen und direkt an übergeordnete Systeme weitergeleitet werden. Ein Gateway ist nicht erforderlich, es sei denn, es werden tiefere Analysen oder lokale Dashboards benötigt. OPC UA erweitert zudem die Vernetzungsmöglichkeiten des Ventilsystems und erleichtert Anwendern z. B. in der Automobil-, Lebensmittel-, Verpackungs-, Zellstoff- und Papierindustrie die digitale Transformation. Bei der digitalen Transformation der Unternehmen ermöglicht OPC UA und die in die Technologien eingebettete Cybersicherheit eine sichere Geräteüberwachung und Maschinenanbindung, wenn Daten vom Ventilsystem gesendet werden. www.emerson.com www.aventics.com STEUERBLOCK­ KONFORMES WEGESITZVENTIL Das neue Wegesitzventil ROLV mit NG6-Normanschluss von Hawe Hydraulik lässt sich als flexibel aufbaubarer Steuerblock in Ventilverbände integrieren. Auch Anschlussblöcke für den Rohrleitungseinbau sind verfügbar. ROLV besteht aus einem runden Ekomat.indd 1 Grundventil und einer Adapterplatte. Maschinen- und Anlagenbauer profitieren von einem leckölfrei dichten Halten von Verbraucherbewegungen ohne Zusatzelemente. Da das Wegesitzventil sowohl Wege- als auch Sperrventil ist, werden weniger Komponenten benötigt und Einbauraum eigespart. ROLV bietet einen Maximaldruck von 400 bar und einen Volumenstrom von 25 l/min. Die Konstruktion mit Kegelsitz ist schmutzunempfindlich und die Magnetspule austauschbar. www.hawe.com Ekomat.indd 1 07.11.2012 07:49:19 FUNKTIONAL AUFGEPEPPT UND EINFACHER PARAMETRIERBAR Die neuen Drucksensoren der Serie PI1xxx von IFM erfüllen wie die Vorgängermodelle die hohen Anforderungen der Lebensmittelindustrie, bieten jedoch eine höhere Auflösung und ein verbessertes Design. Die Sensoren sind u.a. gemäß EHEDG und FDA zertifiziert, entsprechen Schutzart IP69k und halten 150 °C Medientemperaturen stand. Die neue Serie, die mit Messbereichen von Vakuum bis zu 100 bar erhältlich ist, kommuniziert jetzt über IO-Link 1.1 und hat eine Auflösung von 32 Bit. Verbessert wurde auch die Temperaturkompensation und die seitlich versetzte Entlüftungsöffnung verhindert Kondensatansammlungen. www.ifm.com ISO 9001-2015 ZERTIFIZIERT KOPPLUNG STARRER WELLEN­ ZAPFEN LEICHT GEMACHT Die Enemac-Balgkupplung EWI mit Naben in Halbschalenausführung ist dann eine Option, wenn zum Beispiel Unklarheit in puncto spielfreier Kraftübertragung, Wellenversatzausgleich oder Einsatzeignung besteht. Die festen Nabenhälften lassen sich einfach auf die Wellenzapfen auflegen und die losen Nabenhälften damit verschrauben. Im Servicefall entfällt zudem die Demontage der An- bzw. Abtriebsaggregate. Die losen Hälften können direkt abgeschraubt und die Kupplung entnommen werden. EWI ist mit 4- oder 2-welligem Balg erhältlich, für einen Drehmomentbereich von 20 Nm bis 1600 Nm. www.enemac.de BAUSTEIN FÜR DIE DIGITALISIE­ RUNG VON PROZESSANLAGEN Schubert & Salzer bietet den digitalen Stellungsregler 8049 für pneumatische Regelventile jetzt auch mit IO-Link an. Damit stehen Anlagenbetreibern wichtige Diagnosedaten von Regler und Ventil zur Verfügung. Zudem können Ventilparameter wie Dynamik, Genauigkeit und Kennlinie einfach und ohne physischen Zugriff angepasst werden. Dabei bündelt nur ein Kabel mit M12-Stecker Stellsignal, Stellungsrückmeldung, Datenübertragung und Energieversorgung. Dazu Peter Hofmann, Produktingenieur bei Schubert & Salzer Control Systems: „Dank der IO-Link-Einbindung können die Daten aus der Feldebene kontinuierlich überwacht werden.“ www.schubert-salzer.com Ventilsysteme Für Öl-Service und Entlüftung Skarke GmbH Auf der Rut 4 64668 Rimbach-Mitlechtern 06253 - 80 62-0 info@skarke.de • www.skarke.de www.oup-fluidtechnik.de O+P Fluidtechnik 2022/07-08 25

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.