Aufrufe
vor 2 Wochen

O+P Fluidtechnik 7-8/2022

  • Text
  • Wwwengineeringnewsnet
  • Voith
  • Produkte
  • Maschinen
  • Aachen
  • Energie
  • Einsatz
  • Zudem
  • Anwendungen
  • Unternehmen
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 7-8/2022

MARKTPLATZ

MARKTPLATZ DRUCKMESSGERÄTE FÜR SICHERE WASSERSTOFFEINSÄTZE DREHZAHLSENSOREN FÜR ANSPRUCHSVOLLE EINSÄTZE Seit über 20 Jahren fertigt Labom Messgeräte für den Wasserstoffeinsatz. Im Angebot sind mehrere Druckmessumformer, die sowohl in standardisierten als auch in anwendungsdefinierten Prozessen einsetzbar sind. Die Geräte der Reihen PASCAL CV4, PASCAL Ci4 oder auch der COMPACT CA16 decken einen Messbereich zwischen -1 bis 1050 bar ab. Sie sind bis -40 °C nutzbar und stehen mit Ex- und teilweise SIL-Zertifizierung zur Verfügung. Als messstoffberührte Materialien werden wasserstoffgeeignete Edelstähle verwendet sowie Kunststoffe wie NBR, EPDM oder PVDF. Über das Wasserstoff-Tool lässt sich zudem die Beständigkeit von ölgefüllten Messgeräten überprüfen. Auch eine Individualdefinition ist möglich. www.labom.com Drei Modelle mit DEUTSCH DT04- und M12-Stecker ergänzen die Rheintacho-FQ-Sensorreihe für die Detektion von Drehzahl und Drehrichtung. Die Neuzugänge entsprechen Schutzart IP67/IP69K und sind bis + 140 o C einsetzbar. Durch die rückseitige Umspritzung wird hohe Dichtigkeit erreicht und der elektronische Aufbau der in verschiedenen Längen und Kabelabgangsrichtungen angebotenen Sensoren sind in zwei Varianten verfügbar: Frequenzbereich ab 0,1 Hz - 20kHz und 0Hz - 40kHz. „Wir verfolgen die Entwicklung zu elektrischen und hybriden Antriebskonzepten mit großem Interesse. Mit der FQ-Baureihe stellen wir den perfekt passenden Drehzahlsensor zur Verfügung“, so Vertriebs- und Marketingchef Wolfgang Sexauer. www.rheintacho.de PRODUKTE UND ANWENDUNGEN FORMSCHLÜSSIGE VERBINDUNG, ELEKTRISCH ISOLIEREND Flanschkupplungen für die Verbindung von Motoren, Pumpen und andere industrielle Anwendungen, die besonders gut elektrisch isolieren und thermisch beständig sind, bietet R+L Hydraulics mit Dentex FL an. Die Kupplungen haben branchenübliche SAE-Anschlussmaße und bestehen aus einem Polyamidflansch mit verstärkten Schraublöchern und einer Stahlnabe. Sie sind ist hitzebeständig bis + 120 °C. Sie sind wartungsfrei und lassen sich platzsparend und einfach montieren. Durch axiales Zusammenstecken lassen sie sich sogar in Blindmontage einbauen. Die Kupplung gleicht sowohl Längen- als Winkelfehler aus. Ihre hohe Torsionssteifigkeit sorgt dafür, dass durch die Kupplung induzierte Resonanzen effektiv vermieden werden. Ein typisches Einsatzbeispiel ist der Einbau zwischen Diesel motor und Hydraulikpumpe. Die Kupplung ermöglicht eine formschlüssige Verbindung zwischen Motorschwungrad und Pumpenwelle. Die Pumpenzentrierung erfolgt dabei über das SAE-Gehäuse. www.rl-hydraulics.com TECHNISCH-WISSENSCHAFTLICHER BEIRAT Dr.-Ing. C. Boes, Böblingen Dipl.-Ing. M. Dieter, Sulzbach/Saar Dr, Steffen Haack, Lohr a. M. Dr.-Ing. M. Fischer, Kraichtal Dr.-Ing. G. R. Geerling, Elchingen Prof. Dr.-Ing. M. Geimer, Karlsruhe Prof. Dr.-Ing. habil. W. Haas, Stuttgart Dr.-Ing. W. Hahmann, Kempen Prof. Dr.-Ing. S. Helduser, Krefeld Univ.-Prof. Dr.-Ing. G. Jacobs, Aachen Dipl.-Ing. M. Knobloch, München Dr. L. Lindemann, Mannheim Prof. Dr.-Ing. P. U. Post, Esslingen Dr.-Ing. K. Roosen, Kaarst Dr.-Ing. P. Saffe, Hannover Dr.-Ing. MBA IMD A. W. Schultz, Memmingen Dipl.-Ing. E. Skirde, Neumünster Prof. Dr.-Ing. C. Stammen, Krefeld Dipl.-Ing. P.-M. Synek, Frankfurt Prof. Dr.-Ing. J. Weber, Dresden Der Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende des Forschungsfonds Fluidtechnik im VDMA: Prof. Dr.-Ing. P. U. Post, Esslingen Dr.-Ing. R. Rahmfeld, Neumünster KUNDENSPEZIFISCHE VENTILSENSOREN Inelta Sensorsysteme, Spezialist für Weg-, Längen- und Kraft- Messung, hat seine Produktion von Ventilsensoren für Hydrauliksysteme ausgebaut und bietet die Sensoren auch in kundenspezifisch konfektionierten Ausführungen an. Sowohl Standard- als auch modifizierte Varianten werden als gekapselte, einschraubfertige Systeme bestehend aus LVDT-Sensor, Druckrohr und Kernverlängerung für Drücke bis 350 bar geliefert. Durch den modularen Aufbau lässt sich der Sensor abnehmen oder austauschen, während Flansch und Druckrohr festmontiert am Ventil verbleiben. Typabhängig verfügen die Ventilsensoren über Messwege von 1,2 bis 36 mm und eine Druckfestigkeit bis zu 400 bar. Inelta bietet die Systeme in Versionen für den Einbau in Endlage oder für die Zwischenbauweise an. Die Ausgabe der Messwerte erfolgt optional als 4…20mA- oder als 0…10V-Normsignal. Standardmäßig verfügen die Sensoren über die Schutzart IP65, auf Anfrage sind auch höhere Schutzarten möglich. Bei LVDT-Sensoren (Linear Variable Differential Transformer) befindet sich ein Weicheisenkern in einem hohlen Spulenkörper, der von äußerst präzisen und symmetrisch gewickelten Spulen ummantelt ist. Wird der Eisenkern bewegt – bei Hydrauliksensoren durch Positionsänderungen des gekoppelten Ventilstößels – kommt es zu einer proportionalen Änderung der Spuleninduktivität. Das Messprinzip bietet vielfältige Vorteile: Es eignet sich zur Messung kleinster Wegdifferenzen auch unter extremen Umgebungsbedingungen, wobei die Hysteresefreiheit eine hochgenaue Reglung ermöglicht. Dabei benötigen die Sensoren nur sehr wenig Einbauraum und weisen aufgrund der kontaktlosen und damit verschleißfreien Weg- und Positionserfassung eine praktisch unbegrenzte Lebensdauer auf. www.inelta.de 28 O+P Fluidtechnik 2022/07-08 www.oup-fluidtechnik.de

NEUE SEITENKANALPUMPE Die Seitenkanalpumpe SRZS…CO von Sero Pumpsytems bringt auch bei abrasiven Kleinstpartikeln im Förderstrom die volle Leistung und Standzeit im Feld. Um eine erhöhte Toleranz gegenüber Kleinpartikeln zu erreichen und der Gefahr von Materialabtrag oder erhöhten Verschleiß vorzubeugen, sind bei der Pumpe alle hydraulischen Bauteile abriebfester ausgelegt. Sero hat die Wellen an den Lagerstellen beschichtet und mit speziellen Verfahren gehärtet. Die Lagerbuchsen bestehen wie die mechanischen Dichtungen aus Silizium- Carbid (SiC) und zeichnen sich durch eine hohe Abriebfestigkeit aus. Die Verschleißscheiben in den Stufenteilen sind zum Schutz der Hydraulik vor Abnutzung in hochbeständigem PEEK ausgeführt. Die SRZS…CO erlaubt Fördermengen bis 42 m 3 /h und Förderhöhen bis 550 m. Sie ist für Temperaturen von -20 bis +220 °C sowie NPSH-Werte ab 0,35 m ausgelegt und tolerant gegen Partikel und Gasbildung im Medium. www.seroweb.com RKP-SERVICEZENTRUM ROBERT SCHÖNING Servicepartner für alle MOOG/Bosch Radialkolbenpumpen 24-Stunden- Notdienst Prüfung ∙ Reparatur ∙ Ersatz alle RKP-Typen ∙ Vor-Ort-Service 37170 Uslar · Tel.: +49 5571 9197510 www.radialkolbenpumpe.com RKP.indd 1 28.04.2014 13:41:58 DRUCKMESSUMFORMER FÜR SICHERHEITSMESSKETTEN Der programmierbare Druckmessumformer SIRAS P21 AR / DP von Jumo besitzt die Zulassung für den Einsatz in sicherheitstechnischen Anlagen mit Safety Integrity Level (SIL) nach DIN EN 61508 und Performance Level (PL) nach DIN EN 13849. Damit eignet er sich perfekt für Sicherheitsmessketten in der Prozessindustrie. Der SIRAS P21 AR / DP misst zuverlässig und präzise den Relativ-, Absolutoder Differenzdruck von Flüssigkeiten, Dämpfen und Gasen. Er ist eine Erweiterung des JSP-Portfolios (JUMO Safety Performance) und kann in Kombination mit dem Sicherheitstemperaturbegrenzer/ Sicherheitstemperaturwächter JUMO safetyM STB/STW und dem JUMO-Transmitterspeisegerät als sofort einsatzfähige Sicherheitskette für SIL 2 oder SIL 3 eingesetzt werden. Die werksseitig eingestellten Messbereiche liegen beim JUMO SIRAS P21 AR / DP bis 100 bar Relativdruck und bis 100 bar Absolutdruck. Der JUMO SIRAS P21 AR / DP überzeugt besonders durch seine hohe Präzision. Die Langzeitstabilität liegt bei weniger als 0,1 % pro Jahr, die Linearität bei 0,05 %. www.jumo.net LUFTSTROMWÄCHTER FÜR EX-ZONEN 2 UND 22 Mit den Luftstromwächtern der Baureihe LC5 GA EX22 erweitert EGE sein Angebot an Ex-geschützten Strömungssensoren um robuste Modelle zum Einsatz in den Gas- und Staub-Ex-Zonen 2 bzw. 22. Die nach ATEX zertifizierten, eigensicheren und vergussgekapselten Luftstromwächter im IP67-Edelstahlgehäuse sind mit M18-Außengewinde oder G1/2-Gewinde erhältlich. Sie erfassen Luftströmungen mit Geschwindigkeiten von 0,5 m/s bis 20 m/s innerhalb einer Reaktionszeit von < 5 Sekunden. Kalibrierung und Einstellung des Bereichsendwerts lassen sich sehr einfach am eingebauten Gerät innerhalb der Ex-Zone vornehmen. Zur akkuraten Justierung bei vorgegebener Strömungsgeschwindigkeit befinden sich frontseitig eine Potentiometerschraube sowie eine Zweifarb-LED, die durch rotes, grünes und blinkendes Licht das Erreichen des minimalen und maximalen Ausgangsstroms im Normsignalbereich 4...20 mA anzeigt. Die LC5 GA EX22-Luftstromwächter sind für den Einsatz in Temperaturbereichen von -10°C bis +60°C ausgelegt und verfügen standardmäßig über ein zwei Meter langes PUR-Festkabel. Auf Anfrage liefert EGE die Geräte auch mit längeren Kabeln. www.ege-elektronik.com DREHKOLBENPUMPEN FÜR EXTREME BEDINGUNGEN Die Drehkolbenpumpen der EP-Serie von Vogelsang bestehen aus einem einteiligen Gehäuse und besitzen ein Hochleistungsgetriebe, das eine konstante Druckabgabe von bis zu 18 bar ermöglicht. Schrägverzahnte Zahnräder im Getriebe sorgen für eine hohe Laufruhe und reduzieren die Lärmemission. Die pulsationsfreie Förderung verringert zudem den Verschleiß der angrenzenden Rohrleitung auf ein Minimum. Durch die hohe Druckleistung und Temperaturgrenze von 200 °C sowie die Dichtungsvielfalt ist die EP-Serie auch für Anwendungsbereiche wie die Öl- und Gasindustrie, die petrochemische Industrie sowie in Tanklägern geeignet. Für eine hohe Betriebssicherheit hat Vogelsang die EP-Serie zusätzlich mit einem AirGap ausgestattet. Dieser Luftspalt trennt Getriebe und Pumpenkammer atmosphärisch voneinander. So gelangt selbst bei einer Leckage keine Flüssigkeit in das Getriebe, sondern fließt nach außen ab. Gleichzeitig schützt der AirGap das Getriebe bei der Förderung heißer Medien. Vogelsang präsentiert diese und weitere Innovationen auf der ACHEMA, 22.8.-26.8.2022, Messe Frankfurt: Halle 8.0, Stand F64 www.vogelsang.info www.oup-fluidtechnik.de O+P Fluidtechnik 2022/07-08 29

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.