Aufrufe
vor 3 Monaten

O+P Fluidtechnik REPORT 2020

  • Text
  • Sensor
  • Hydraulische
  • Serie
  • Pumpen
  • Sensoren
  • Anforderungen
  • Hydraulik
  • Einsatz
  • Anwendungen
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik REPORT 2020

STRÖMUNGSOPTIMIERTE

STRÖMUNGSOPTIMIERTE STEUERBLÖCKE MIT CONDITION MONITORING Bosch Rexroth fertigt Hydrauliksteuerblöcke für Kanalballenpressen künftig mittels 3D-Sandkerndruck. Außerdem können diese um eine Condition Monitoring-Lösung ergänzt werden. Die per Simulation optimierte Innengeometrie verhilft Anlagenbetreibern zu einem völlig neuen Produktivitätsniveau. Herstellern eröffnet die additive Fertigung von Steuerblöcken neue Freiheitsgrade bei der Maschinenund Funktionsintegration. Die individuellen Steuerblöcke ergänzen das konventionelle Angebot von Bosch Rexroth für Ballenpressen, Schrottscheren und Schrottpressen. Mithilfe der additiven Fertigung stellt Bosch Rexroth Steuerblöcke mit individueller Innengeometrie und ohne rechtwinklige Umlenkungen her, die optimale Strömungsbedingungen aufweisen. So lassen sich Druckverluste, Kavitation und Geräuschemissionen auf ein Minimum beschränken. Die Gewichtsersparnis von bis zu 30 Prozent und die damit einhergehende Bauraumeinsparung ermöglicht ein kompakteres Maschinendesign, weil sich der Steuerblock optimal in den vorhandenen Bauraum einfügt. Die erweiterten geometrischen Möglichkeiten erlauben auch in engen Bauraumsituationen die Integration von vormals externen Komponenten. Mit der gesamten Hydraulik als eine Baugruppe verringert sich der Aufwand für Montage, Verrohrung und Service. Für die Steuerblöcke hat Bosch Rexroth ein Condition Monitoring-Konzept entwickelt. Der Software-Baustein für einen zusätzlichen Produktivitätsgewinn arbeitet mit Steuerungen unterschiedlicher Hersteller zusammen und visualisiert neben dem Schaltplan den Zustand der Ventile. Betreiber von Kanalballenpressen und anderen hydraulischen Anwendungen sind damit in der Lage, die entsprechende Maschinenfunktion zu überwachen, Fehler sofort zu analysieren und die Verfügbarkeit schneller wiederherzustellen. www.boschrexroth.com PROPORTIONAL-ABSPERRVENTIL FÜR FLÜSSIGKEITEN UND LUFT PRÄZISE REGELUNG IN BEATMUNGSGERÄTEN STEUERUNGEN UND REGELUNGEN Beim Eclipse, Clippards neuem Proportionalventil für Flüssigkeiten und Luft, kommt einer der robustesten und leistungsstärksten Miniatur-Linearantriebe der Branche zum Einsatz. Die Komponente verfügt über eine Keramik- Gleitdichtung und besitzt eine Durchflussauflösung von 0,19 ml pro Minute für Wasser beziehungsweise 0,007 l pro Minute für Luft bei max. zwei bar. Anwender können für das Ventil zudem benutzerdefinierte Durchflussprofile erstellen. Das zum Patent angemeldete stufengesteuerte Proportionalventil eignet sich besonders für kritische Anwendungen in der Flüssigkeits- und Gasversorgung, in der medizinischen, analytischen und industriellen Automatisierung und immer dann, wenn es auf sehr gute Auflösung und hohe Wiederholbarkeit ankommt. www.clippard.eu Parker Hannifin hat mit dem LM-Pro ein Miniatur-Proportionalventil herausgebracht, das via Linearmotor angetrieben wird. Es eignet sich insbesondere für den Einsatz in Beatmungs- und Anästhesiegeräten, die immer kleiner werden und häufig tragbar sein müssen. Ein wichtiges Merkmal des Ventils ist die Linearmotor-Antriebstechnologie. Diese bietet eine außergewöhnliche Auflösung bei größerem Hub und eine geringere Leistungsaufnahme als bei herkömmlichen Magnet- oder Schwingspulen-Ansteuerungen. Mit linear steuerbaren Durchflussraten von 0,5 bis 540 slpm bei Betriebsdrücken bis 6,9 bar und einem Stromverbrauch von weniger als 2 W ermöglicht das Ventil eine sehr präzise Druck- und Durchflussregelung. Unterstützt durch eine einfache, geschlossene Rückkopplung wird eine exakte Gasabgabe an Patienten sichergestellt. Das in Einheitsgröße angebotene Ventil ist zur stirnseitigen Montage für Anwendungen mit dynamischer Durchflussregelung geeignet. www.parker.com 20 O+P Fluidtechnik Report 2020 www.oup-fluidtechnik.de

KOMPAKTER MONOBLOCK MIT ZWEI VENTILARTEN Platzsparend und robust ist der Monoblock Typ IBM von Wika konzipiert. Das kompakte Instrumentierungsventil ist wahlweise mit über 90° abgewinkelten Gewindeanschlüssen, Kugelhähnen oder Nadelventilen lieferbar. Er eignet sich vor allem für den Schutz von Messgeräten in Wellhead Control Panels und Probeentnahmesystemen für Prozessanalysen. Er kann für Betriebsdrücke bis 10 000 psi (690 bar) ausgelegt werden. Selbst bei dieser Belastung ist er leichtgängig im Handling mit geringem Drehmoment. Ausführungen mit Kugelhähnen verfügen zudem über ein redundantes Polymer-Metall-Dichtungssystem mit geprüfter Dichtheit. Je nach Applikation ist der Monoblock mit den Ventilanordnungen Double Block & Bleed oder Block & Bleed konfiguriert. Er erfüllt in erster Linie eine vorgelagerte Schutzfunktion, entweder separat in der Rohrleitung oder am Ende eines Hook-ups. Einen solchen Zusammenbau von Messgeräten und Schutzarmaturen bietet der Hersteller kundenspezifisch an. www.wika.de NEUE GENERATION VON DRUCKREDUZIERVENTILEN Bei den neuen Modellen an Druckreduzierventilen von Wandfluh handelt es sich um direktgesteuerte Ventile in Schraubpatronen- Bauart. Diese sind in zwei verschiedenen Grössen und Senkungen erhältlich. Die kleineren Modelle der Reihe MDPPM16 (Bild) und MGPPM16 sind für einen maximalen Durchfluss von 6 l/min konstruiert worden. Der Patronenkörper ist mit einem M16x1,5- Gewinde versehen. Durch diese kleinen Dimensionen werden Ansprüche vieler Anwender in Bezug auf eine kompakte, platzsparende Bauweise erfüllt. www.wandfluh.de komplett zuverlässig ökonomisch Verschlussschrauben, Entlüftungsventile und Ölschaugläser – EIN Abdichtungssystem für alle Einschraub- und konstruktionsbedingten Bohrungen im Getriebegehäuse. Komplett montiert und einsatzbereit. HN | DREHTEILE Unser Paket für die Antriebstechnik It’s our turn. heinrichs.de

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.