Aufrufe
vor 7 Monaten

O+P Fluidtechnik Report 2021

  • Text
  • Fluidtechnik
  • Einsatz
  • Anwendungen
  • Edelstahl
  • Maschinen
  • Bild
  • Hydraulik
  • Mobile
  • Sensoren
  • Anwender
  • Wwwengineeringnewsnet
O+P Fluidtechnik Report 2021

SCHLAUCHQUETSCH-MAGNETVENTIL FÜR MEDIZIN- UND LABORTECHNIK Mit Xover stellt LEE eine Weiterentwicklung ihres inerten LFY-Schlauchquetsch-Magnetventils vor. Es ist ideal geeignet für alle medizin- und labortechnischen Anwendungen, in denen geringes internes Volumen, kein Totvolumen und inerte Materialien kritische Leistungsanforderungen sind. Das trifft beispielsweise auf Anwendungen in der Durchflusszytometrie, Gensequenzierung, der analytischen Chemie oder Mikrobiologie zu. Xover eignet sich zum schnellen und effizienten Wechsel zwischen Proben, Reagenzien, Reinigungslösungen oder Kalibriermitteln. Das Magnetventil verfügt über ein sehr geringes Verschleppungsvolumen von 3,7 μL und ein internes Gesamtvolumen von nur 11 μL. Dank inerter Ausführung eignet sich das Ventil auch für Anwendungen, in denen chemische und biologische Kompatibilität eine Rolle spielen. Xover ist mit einer Ansprechzeit von 40 ms sehr reaktionsschnell. Der Betriebsdruckbereich reicht von Vakuum bis 30 psig. Im Gegensatz zu herkömmlichen Quetschventilen ist das Xover-Ventil zudem besonders robust sowie langlebig ausgeführt und muss während seiner langen Lebensdauer von mindestens 5 Millionen Schaltzyklen nicht gewartet werden. www.lee.de IO-LINK-KONNEKTIVITÄT FÜR EINFACHE KONFIGURATION Die Proportionalventile der Baureihen VP50 mit IO-Link von Norgren, unterstützen industrielle Anwender dabei, die Kontrolle in ihren Druckluftsystemen zu erhöhen und die Qualitätskontrolle in Prozesssteuerungsszenarien oder industriellen Einstellungen zu verbessern. Das VP50 IO-Link-Proportionalventil baut mit einer Reihe zusätzlicher Vorteile auf dem bewährten VP50 auf. Die IO-Link-Konnektivität ermöglicht dem Anwender den Zugriff auf Daten auf Sensorebene. Dank der erhöhten Datenverfügbarkeit spielt das Ventil so eine wichtige Rolle für den reibungslosen Betrieb anderer Systemkomponenten. Für eine schnelle Konfiguration und Inbetriebnahme können Geräteparameter auch über das Steuerungssystem gelesen und geändert werden. Schließlich bietet das VP50 IO-Link dem Anwender eine übersichtliche Darstellung von Fehlern, Zykluszählungen und internen Temperaturrückmeldungen, sodass erweiterte Diagnosen einfach und schnell durchgeführt und vorbeugende Wartungsmaßnahmen ergriffen werden können. Das VP50 bietet einen Druckbereich von 0-10 Bar und einen Temperaturbereich von 0 bis 60°C sowie eine Ansprechzeit von

WENDBARE RÜCKSCHLAGVENTILE Das Rückschlagventil RKVWG vom Hydraulik- Spezialisten Bott ist nicht nur wendbar, sondern lässt sich auch beliebig in oder gegen die Sperrrichtung einschrauben. Damit ist das Ventil für zwei Anwendungsfälle einsetzbar und erleichtert die Lagerhaltung der Anwender. Zum Absperren wird eine Ventilkugel durch eine Feder auf den Ventilsitz gedrückt. Zusätzlich hat Bott dazwischen ein elastisches Dichtelement eingebracht. Somit schließt nicht Stahl auf Stahl sondern Kunststoff den Medienfluss ab. Dieses Dichtsystem aus primärer und sekundärer Dichtung sorgt für höhere Dichtheit und macht das Ventil nahezu leckagefrei. Weil Bott für die Neuentwicklungen darüber hinaus hochwertige und aufeinander abgestimmte Werkstoffpaarungen verwendet, verspricht das RKVWG-Ventil eine lange dynamische Funktion in verschiedenen Einsatzbereichen. Die Standardversion aus Stahl mit Rohrgewinde gibt es in den Anschlussgrößen NG 06 bis NG 10 und einem Nenndurchfluss von zehn bis 50 l/min. Der Öffnungsdruck beträgt etwa 0,25 bar. Für den Einsatz in aggressiver Medienumgebung gibt es das RKVWG zusätzlich in den rostfreien Edelstahlsorten 1.4305 und 1.4571. Somit lässt sich das Ventil auch in korrosions- und säurekritischen Umgebungen einsetzen. Zu Anwendungen in der Gas-, Öl- oder Kraftstoffumgebung gehören vor allem die aktuellen Einsatzbereiche Adblue und Wasserstoff-Tankstellen. www.bott-hydraulik.de Ekomat.indd 1 07.11.2012 07:49:19 SMARTE VENTILSTEUERUNG Die digitale Steuerelektronik EL7 aus dem Hause Argo-Hytos ist für die Steuerung von ein- oder zweimagnetischen Hydraulikventilen in einem offenen Regelkreis ohne Rückführung konzipiert. Unabhängig vom Ventilhersteller ist die EL7 für alle Größen und Typen von Proportionalventilen geeignet. Sie ermöglicht die direkte Steuerung des Eingangssignals in Echtzeit sowie eine benutzerdefinierte PID-Regelung und PWM- oder Dither-Ausgabefunktionalität bis zu 1kHz. Darüber hinaus ist sie für bis zu neun verschiedene analoge Eingangssignale oder CANOpen ausgelegt. Selbst in rauen Einsatzgebieten gewährleistet die Steuerelektronik dank ihres hohen Schutzstandards IP67 Widerstand und Messsicherheit. Diagnose-, Analyse- und Systemprotokollfunktion verschaffen dem Anwender via Bluetooth einen Überblick über das Systemverhalten ohne Übertragungsverzögerung. Mithilfe der smarten App „Argo-Hytos Mobile Application“ lassen sich alle relevanten Parameter ablesen, auswerten und bei Bedarf präzise anpassen. www.argo-hytos.com

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.