Aufrufe
vor 8 Monaten

O+P Fluidtechnik Report 2021

  • Text
  • Fluidtechnik
  • Einsatz
  • Anwendungen
  • Edelstahl
  • Maschinen
  • Bild
  • Hydraulik
  • Mobile
  • Sensoren
  • Anwender
  • Wwwengineeringnewsnet
O+P Fluidtechnik Report 2021

MOBILE MASCHINEN

MOBILE MASCHINEN I/O-MODULE ZUR ERWEITERUNG VON CAN-NETZWERKEN Der Bedientechnik-Spezialist Griessbach hat neue I/O-Module zur einfachen, wirtschaftlichen Erweiterung von CAN-Netzwerken in Nutzfahrzeugen und Maschinen entwickelt. Die kompakten Module mit 4 analogen und 16 digitalen Anschlüssen ermöglichen die unkomplizierte Anbindung dezentraler Funktionseinheiten wie Sensoren, Schalter oder Aktoren an das Bussystem. Dabei kann die Anzahl der digitalen Eingänge durch 6 frei programmierbare Anschlüsse auf 12 erhöht werden, um bspw. zusätzliche KFZ- oder Endlagenschalter zu vernetzen. Die analogen Eingänge mit 12 bit-Auflösung eignen sich z. B. zur Anbindung entsprechender Fahrhebel, Drehwinkelgeber oder Füllstandsensoren. Über High-Side- und Low-Side-Lastausgänge lassen sich weitere Geräte wie Lampen, Ventile, Relais und Kleinmotoren mit minimalem Verdrahtungsaufwand anschließen. Überdies kann die Anzahl der Anschlüsse durch kaskadierende Vernetzung zusätzlicher I/O-Einheiten mit dem Master-Modul ohne Adressänderung vervielfacht werden. www.griessbach.de GEBALLTE FUNKTIONALITÄT MOBILE MASCHINEN Der Sonderteil „Mobile Maschinen“ in der O+P-Fluidtechnik erweitert das Sortiment fluidtechnischer Komponenten um den Bereich der mobilen Hydraulik und Pneumatik. Darüber hinaus werden weitere Systembausteine, die für mobile Nutzfahrzeuge maßgeblich sind, aufgeführt. Vor allem innovative Lösungen im Kontext der Digitalisierung gewinnen im Sektor mobile Maschinen zunehmend an Relevanz. Bild oben: I/O-Modul, Griessbach, Seite 32 Bild Mitte: Planetengetriebe, Bonfiglioli, Seite 35 Bild unten: Wälzlager, Findling, Seite 36 Der multifunktionale Joystickgriff 321G von elobau eignet sich unter anderem für die präzise und sichere Handhabung von Frontlader- und Hydraulikfunktionen. Herstellern von Land-, Bau- und Sondermaschinen steht damit eine flexible und kompakte Lösung für die bewährte Joystickbasis J2 zur Verfügung. Der 321G lässt sich mit bis zu sechs Tastern respektive mit bis zu vier Tastern und einem Daumenrad ausrüsten. Alle Bedienelemente des Griffs lassen sich frei konfigurieren. Als Tastertechnologie besteht die Wahl zwischen kontaktlosen Halloder Reed-Schaltern, während das Daumenrad mit rastender oder tastender Betätigung zur Verfügung steht. Die Abmessungen des Multifunktionsgriff betragen 43 x 90 x 55 mm. www.elobau.de 32 O+P Fluidtechnik Report 2021 www.oup-fluidtechnik.de

NEUER MÄHROBOTER MIT 40 PS Ab sofort vertreibt Dabekausen den Mähroboter RC40 mit 40 PS. Dieses neue Mittelklassemodell schließt die Lücke zwischen dem RC28 als kleinsten Mähroboter von Mc Connel mit 28 PS und den größeren Hochleistungs- Maschinen mit 56 PS bzw. 75 PS. Der Robocut2 RC40 wurde speziell für die Bewältigung von schwierigem Terrain entwickelt. Er verfügt über einen niedrigen Schwerpunkt und robuste Gummiraupen und kann so problemlos in jedem Gelände und bei Steigungen bis zu 55 Grad eingesetzt werden. Dabei bleibt der Maschinenführer dank der Fernsteuerung immer außerhalb der Gefahrenzone. Kraftquelle des Robocut2 RC40 ist ein 40 PS starker Dreizylinder-Dieselmotor von Yanmar, der mit einem DPF-Filtersystem ausgestattet ist und so die neuesten Emissionsvorschriften der Stufe V auch ohne den Einsatz von Adblue erfüllt. Der Antrieb erfolgt hydrostatisch. Dazu stehen zwei Geschwindigkeitsbereiche von bis zu 4 km/h in der ersten und bis zu 7 km/h in der zweiten Stufe zur Verfügung. Der Mähroboter kann neben den Standard-Gummiraupen auch mit verschiedenen anderen Optionen wie Raupen mit A/S Profil, oder mit Steigeisen und Spikes ausgestattet werden. www.dabekausen.com SKALIERBARES LADESYSTEM FÜR ELEKTROFAHRZEUGE Im Projekt Skale entwickelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit den Partnern Robert Bosch GmbH und Power Innovation Stromversorgungstechnik GmbH ein skalierbares Ladesystem mit Photovoltaikanlage, stationärem Lithium-Ionen Speicher und Mittelspannungs-Netzanschluss. Das Projekt verbindet Elektromobilität und stationäre Batteriespeicher im Aufbau einer Gleichspannungs-Ladeinfrastruktur für den halb-öffentlichen bis privaten Raum. Durch intelligentes Lademanagement, den Einsatz von dezentralen erneuerbaren Energieerzeugern und stationären Batteriespeichern können Lastspitzen verhindert und ein Beitrag zur Stabilität des Stromnetzes geleistet werden. Das Forschungsprojekt betrachtet die gesamte Energieflusskette, um dabei Ladeleistung und Wirkungsgrad zu steigern und Kosten zu senken. Alle Anforderungen von der netzseitigen Bereitstellung der Energie über bedarfsgerechte Zwischenspeicherung, Verteilung und Wandlung bis hin zur Fahrzeugbatterie und Rückspeisung ins Netz finden dabei Berücksichtigung. www.kit.edu KOMPAKTER SICHERHEITS-DREHGEBER Hohe Leistungsdichte auf kompaktem Bauraum ist bei mobilen Arbeitsmaschinen ein zentraler Faktor. Der neue Singleturn-Magnet-Drehgeber TRK38 von TWK kommt da grade recht. Er misst nur 38 x 38 cm bei einem Gewicht von ca. 60 Gramm. Der TRK38 erfasst sicherheitsgerichtet Position und Geschwindigkeit und erfüllt die Anforderungen von SIL 2 (IEC 61508) und Performance Level d (EN 13849). Die Positionsauflösung beträgt 16 Bit pro Umdrehung. Die zertifizierte EtherCAT-FSoE-Schnittstelle gewährleistet die Übertragung der sicherheitsgerichteten Signale an die übergeordnete Steuerung bzw. an ein Sicherheitsrelais sowie die Programmierung des Sensors. www.twk.de HP-Rohre E355+SR H8 Hydraulik verchromt f7 Gesagt. Getan. Kolbenstangen induktiv gehärtet Peter Holzrichter GmbH I Schönebecker Platz 11 I 42283 Wuppertal I www.holzrichter-stahl.de I vhy@holzrichter-stahl.de I Tel: +49 (202) 562 - 0

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.